Über das Atelier

Versteht man Architektur als Disziplin der ästhetischen Auseinandersetzung mit dem gedachten oder gebauten Raum, im Kontext von Wissenschaft und Kunst, ist die Positionierung der eigenen Haltung eine andauernde Fragestellung die bei jedem Entwurfsprozess immer wieder neu hinterfragt und erarbeitet werden muss. Jede Architektur und jedes Objekt ist Spiegel seiner Zeit und in der Gegenwart verhaftet. Ziel ist es deshalb, dauerhafte und authentische Werke zu schaffen, welche die Flüchtigkeit und oberflächliche Bilderflut überwinden. Das Einbeziehen bewährter, aktueller und künftiger Technologien sind Grundlagen für einen kontinuierlichen Prozeß bei der Zielformulierung von Qualitäten. Dazu gehören städtebauliche Qualitäten, Kontext von Objekt und Raum, Materialität, Licht und Farbe. Die Wahl der Materialien und die Fügung der Bauteile sind wesentliche Parameter beim konstruktiven Entwikkeln von Bauteilen und Grundverständnis ästhetischer Objekt- und Raumbildung. Die Neugier und Lust an der Eigenart des jeweiligen Materials sind dabei grundlegende Motivationen. Im Zusammenwirken mit Licht, Zeit und individuellem Empfinden entstehen Atmosphären mit nachvollziehbaren Qualitäten. Durch die emotionale Wahrnehmung von Räumen und Details entwickelt sich die Begeisterung für „Einfachheit, Natürlichkeit und Akzeptanz der Wirklichkeit“. Unser Architekturbüro mit Sitz in Stuttgart bearbeitet anspruchsvolle und interessante Projekte aus den Bereichen Industrie-/Verwaltung, Wohnungsbau, Sanierung und Messebau bis hin zum Industriedesign und Möbelbau, Fotoinszenierungen für Werbung und Kommunikation. Die gezeigten Projekte stellen eine Auswahl dar.

Partner

Prof. Eduard Schmutz
1951

geboren in Zürich,
1 Jahr Kunstgewerbeschule Zürich

1968 – 1971

Lehre als Innenausbauzeichner

1971 – 1975

Innenarchitekturstudium FH Lippe, Detmold

1975 – 1980

Architekturstudium, Universität Stuttgart

1981 – 1984

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Stuttgart; Institut Grundlagen der modernen Architektur und Entwerfen
Prof. Dr.-Ing. Drs. h.c. Jürgen Joedicke Forschungsauftrag der DFG

1984 – 1986

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universität Stuttgart Institut für Entwerfen und Konstruieren
Prof. Dr. techn. h.c. Kurt Ackermann Forschungsauftrag der DFG

1987 – 1989

Forschungsprojekt Industriebau
Gefördert vom Land Baden-Württemberg
Institut für Entwerfen und Konstruieren

1990

Berufung an die Fachhochschule Coburg
Fachbereich Architektur/Innenarchitektur für die Lehrgebiete Entwerfen und Gebäudelehre

1995

Berufung an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Entwerfen, Architektur und Design

1997 – 2005

Leiter des Weißenhofinstitut an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

seit 1983

eigenes Architekturbüro
Öffentliche Bauten, Wohnungsbau, Altbausanierung, Bauten für die Gastronomie, Ladenbau, Messebau, Möbel- und Objektentwurf

Partner

Dipl.-Ing. Matthias Mayer
1969

geboren in Hechingen

1989

Hochschulreife Gymnasium Hechingen

1990

Studium der Malerei und Bildhauerei bei B. R. Dammero, Schloß Lindich

1991

Handwerkliches Jahr - Karl Steiner AG Zürich

1992

Studium der Architektur und Design Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

1993

Praktikum Kohlhoff und Kohlhoff Stuttgart

1995

Wissenschaftliche Hilfskraft
Lehrstuhl Prof. Eduard Schmutz

1996

Dr. Josef Krettner Preis
Beste Studienarbeit der Hochschulen in Baden-Württemberg

1997

Diplomarbeit Kunstakademie Stuttgart
Architekt im Büro Schmutz und Partner

1998

Wissenschaftliche Forschungsprojekt für Prof. Mario Campi, ETH Zürich
Wettbewerb Pavillon Biennale Venedig (3. Preis)

2003

Partnerschaft mit Eduard Schmutz

Team

Ulrike Perlmann
Ulrike Schierle
Maria Veronika Maier
Michael Widmayer
Corinna Merz
Jonathan Mittner
Justus Dietz
Thomas Cappellaro
Astrid Miller
Albert Schuster
Bettina Kreher
Tilman Heller
Evi Pfannes
Petra Rudloff